D’Alembert Roulette Strategie

D’Alembert Roulette Strategie

Die Strategie von D’Alembert wurde bereits im 18. Jahrhundert entwickelt – eine Zeit in der man sehr aktiv war mit Strategien um an den Roulette Tischen stets mit einem Profit nach Hause zu gehen. Wie die D’Alembert Strategie im Detail aussieht erklären wir gleich. Es sei jedoch schonmal gesagt, dass dafür am besten ein Europäischer Roulettetisch verwendet wird. Ein online Casino das exzellente Europäische Tische anbietet und wo du gleich mit 25 Euro gratis die D’Alembert Strategie ausprobieren kannst ist das Europa Casino.

Die Progression beim Roulette

D’Alembert hat sich folgendes überlegt: wenn man 100 000 000 Mal ein Roulette Rad drehen würde, muss Rot und Schwarz jeweils mit 50% vertreten sein. Theoretisch zumidest und wenn man annimmt dass es sich um ein faires Rad und eine faire Kugel handelt. Wenn jetzt aber eine Reihe auftritt wo zum Beispiel 10 Mal Schwarz kommt, dann muss die nächsten 999 999 990 Male theoretisch Rot häufiger vertreten sein, denn sonst wäre es nicht ausgeglichen. Die Wahrscheinlichkeiten nähern sich also an und man spricht deshalb von Progression.

D’Alembert: Die Progression nutzen

Die Strategie von D’Alembert besagt jetzt dass diese Progression genutzt werden kann indem man seinen Einsatz beim nächsten Dreh um einen Bruchteil erhöht wenn der Einsatz verloren geht und um einen Bruchteil senkt wenn gewonnen wird. Das bedeutet dass man immer einen Bruchteil dazu gewinnt.

Die D’Alembert Roulette Strategie funktioniert wenn man am Anfang einen “Lauf schiebt” und häufig hintereinander gewinnt. Darauf hat man allerdings keinen Einfluss und das hängt vom Zufall ab. Sie funktioniert aber auch gut wenn Rot und Schwarz relativ gleich verteilt sind. Also nicht unbedingt wenn an einem Tisch oft 10 Mal eine Farbe in Folge kommt sondern wenn sich die Felder schön abwechseln. Auf alle Fälle hat man darauf ebenfalls keinen Einfluss und dies hängt komplett vom Zufall ab. Es kann also passieren dass man einen sehr ungleichen Tisch erwischt, der dann die ganze Strategie ad absurdum führt.

Funktioniert die D’Alembert Strategie also?

Es kommt immer darauf an welchen Maßstab man anlegen möchte. Wenn man nach einer guten Strategie sucht, die Spaß macht und mit der man auch einige Zeit gewinnen kann, dann ist die D’Alembert schon zu empfehlen. Allerdings muss man sich auch hier vor Augen halten dass diese Strategie auf lange Sicht nicht funktioniert (wie im Übrigen alle Roulette Systeme).

Die Idee hinter der D’Alembert Strategie ist einfach und schlüssig, allerdings gibt es einen Denkfehler, der sehr teuer werden kann. Im Gegensatz zur klassischen Martingale Strategie allerdings nicht so teuer dass man das gesamte Tischlimit verlieren kann. Allerdings ist es so, dass man nicht von relativen auf absolute Größten schließen kann und genau das macht D’Alembert bei seinem System. Angenommen Rot und Schwarz liegt nach den letzten 10 Versuchen in einem Verhältnis von 1:9 vor. Dann möchte man meinen dass Rot jetzt eine Menge aufzuholen hat, immerhin sollte das Verhältnis 5:5 sein. Wenn man jetzt noch einmal 10 Mal dreht und 4 mal Rot und 6 mal Schwarz kommt sieht es so aus als würde Rot auch aufholen, obwohl das eigentlich nicht der Fall ist. Das hört sich kompliziert an. Deswegen solltest du dir an dieser Stelle einfach merken dass du nicht erwarten kannst mit dem D’Alembert System langfristig Geld zu gewinnen.

© Copyright RouletteSpielen.de 1999-2012